top of page

Herausforderungen beim Sport mit Zöliakie

Sportwettkämpfe mit Zöliakie


Glutenfreie Ernährung beim Marathon

Vielleicht teilst du meine Leidenschaft für Sport und hast dich sicherlich schon einmal gefragt, ob deine Zöliakie Auswirkungen auf deinen Sport und die Teilnahme an Wettkämpfen hat. Sport spielt eine wichtige Rolle für unsere Gesundheit und Lebensqualität. Doch insbesondere Menschen mit Zöliakie werden beim Sport vor besondere Herausforderungen gestellt. In diesem Artikel widme ich mich diesen Herausforderungen und zeige auf, welche Schwierigkeiten dabei auftreten können.


Haben Zöliakie-Betroffene weniger Energie beim Sport?

Zöliakie kann verschiedene Auswirkungen auf den Körper haben, einschließlich potenzieller Auswirkungen auf die Energielevels während sportlicher Aktivitäten. Menschen mit Zöliakie sind anfällig für Nährstoffmängel, insbesondere nach der Diagnose, wenn der Darm noch geschädigt ist und die Nährstoffaufnahme beeinträchtigt sein kann.


Gluten, das in vielen Getreidesorten wie Weizen, Gerste und Roggen enthalten ist, kann zu einer Schädigung der Dünndarmschleimhaut bei Zöliakie führen. Dadurch wird die Aufnahme von Nährstoffen wie Eisen, Kalzium, Vitamin D, Vitamin B12 und Folsäure beeinträchtigt. Diese Nährstoffe sind jedoch entscheidend für die Energieproduktion im Körper und können bei einem Mangel zu Müdigkeit, Erschöpfung und einem Leistungsabfall führen.


Darüber hinaus kann die ständige Entzündung im Darm bei unbehandelter Zöliakie zu einer Malabsorption führen, was bedeutet, dass der Körper Nährstoffe nicht richtig aufnehmen kann. Dies kann zu einer weiteren Verschlechterung der Energielevels führen.


Häufige Nährstoffmängel bei Zöliakie umfassen Eisenmangel, der zu Anämie und einer beeinträchtigten Sauerstoffversorgung der Muskeln führen kann, sowie Vitamin-D-Mangel, der die Knochengesundheit und die Muskelfunktion beeinträchtigen kann. Ein Mangel an B-Vitaminen kann die Energieproduktion und den Stoffwechsel beeinträchtigen, während ein Kalziummangel die Knochengesundheit gefährden kann.


Wie kann ich meinen Darm unterstützen, um meine körperliche Leistungsfähigkeit aufrecht zu erhalten?

In meinem Blog-Artikel "Warum eine glutenfreie Ernährung oft nicht ausreicht" bin ich bereits darauf eingegangen, dass neben einer glutenfreien Ernährung noch weitere Faktoren wichtig sind, um eine ganzheitliche Gesundheit zu erzielen. Ungleichgewichte in der Darmflora können durch verschiedene Faktoren wie Stress, Medikamente und Ernährung auftreten.


Trailrunning mit Zöliakie

Ballaststoffreiche Ernährung beim Sport

Der regelmäßige Verzehr löslicher Ballaststoffe aus Vollkornprodukten, Gemüse, Nüssen und Samen ist empfehlenswert, um die Darmwand zu schützen. Allerdings meiden viele Sportler ballaststoffreiche Lebensmittel aufgrund möglicher unangenehmer Auswirkungen während des Trainings. Dadurch kann die Ballaststoffzufuhr während intensiver sportlicher Aktivitäten oft reduziert sein, was zu einer geringeren Schutzfunktion für die Darmwand führt. Aufgrunddessen ist es empfehlenswert, auf eine ballaststoffreiche Ernährung zu setzen. Nur wenige Tage vor einem Sportwettkampf und auch am Wettkampftag selbst sollten Rohkost und länger zu verdauende Lebensmittel vermieden werden.

Zusätzlich zu einer gesunden, ballaststoffreichen Ernährung spielen Stressreduktion, ausreichender Schlaf und ein gesunder Darm eine wesentliche Rolle für das ganzheitliche Wohlbefinden von Menschen mit Zöliakie.


Wie kann ich Darmbeschwerden präventiv beheben?

Beim Sport sind Darmbeschwerden ein häufiges Problem, das bei 20-50% der Aktiven auftritt. Die Darmfunktion kann durch physischen und psychischen Stress während des intensiven Trainings beeinflusst werden, was zu Symptomen führen kann. Eine beeinträchtigte Verdauung während des Trainings oder Wettkampfs kann die Motivation verringern und die Leistungsfähigkeit beeinträchtigen.

Um auftretende Darmbeschwerden vorab zu verringern, können probiotische Lebensmittel wie Sauerkraut, Joghurt oder Kombucha helfen, die Darmmikrobiota zu unterstützen. Prä- und probiotische Nahrungsergänzungsmittel können daher eine gute Alternative sein, um den Darm mit den wichtigen Darmbakterien zu versorgen. Bei der Auswahl solcher Ergänzungsmittel sollte auf eine hohe Bakterienzahl und verschiedene Bakterienstämme geachtet werden, die durch magensaftresistente Kapseln geschützt den Darm erreichen können.

Wenn du mehr über den Aufbau deines Darms und Stabilisierung deiner Gesundheit bei Zöliakie erfahren möchtest, empfehle ich dir den "GESUND mit Zöliakie"-Kurs.


Glutenfreie Verpflegung an Sportveranstaltungen

glutenfreie Zielverpflegung

Verpflegung an Sportveranstaltungen kann für Menschen mit Zöliakie eine Herausforderung sein. Oftmals fehlen glutenfreie Optionen bei Marathonläufen, Ultraläufen, Triathlons und ähnlichen Events.

Während andere Teilnehmerinnen und Teilnehmer eine Vielzahl an Verpflegungsmöglichkeiten vor Ort haben, müssen Zölis ihre eigene Verpflegung mitbringen. Dies kann zu einer umständlichen Planung und Vorbereitung führen, da sie sich im Voraus erkundigen müssen, ob glutenfreie Alternativen verfügbar sind und gegebenenfalls ihre eigene Verpflegung einpacken müssen.

Die Organisation einer glutenfreien Verpflegung erweist sich auch logistisch als herausfordernd. Insbesondere bei langen Ultramarathons mit mehreren Verpflegungsstationen (oft über 100 km) oder Langstreckendistanzen (z. B. IRONMAN) wäre es notwendig, an jeder Station ein vorbereitetes glutenfreies Lunch-Paket bereitzustellen. Dies kann von den derzeitigen Caterern nicht garantiert werden. Darüber hinaus müsste das Personal vor Ort, das oft aus ungeschulten Freiwilligen besteht, geschult werden, um eine kontaminationsfreie Zubereitung zu gewährleisten.


Kaum ein Caterer garantiert glutenfreie kontaminationsfreie Sportverpflegung

Eine weitere Herausforderung besteht darin, mit Caterern zu kommunizieren, um auf die Bedürfnisse von Menschen mit Lebensmittelallergien und -unverträglichkeiten einzugehen. Oftmals sind Caterer nicht ausreichend auf diese spezifischen Anforderungen eingestellt, und Zölis werden dabei häufig vernachlässigt. Die Konzentration liegt oft auf den Bedürfnissen der breiten Masse, während spezielle Ernährungsbedürfnisse wie Zöliakie in den Hintergrund rücken. Es erfordert daher eine aktive Kommunikation und Zusammenarbeit mit den Caterern, um sicherzustellen, dass glutenfreie Optionen verfügbar sind und die Bedürfnisse der Zöliakie-Betroffenen berücksichtigt werden.


Wie bereits erwähnt sind die netten Helfer vor Ort meistens Volunteers (ich habe häufig auch schon als Volunteer bei Veranstaltungen ausgeholfen), die sich mit Nahrungsmittelunverträglichkeiten oder -allergien nicht auskennen. Es kann vorkommen, dass mit demselben Messer sowohl glutenhaltige als auch glutenfreie Lebensmittel geschnitten werden, was zu einer gefährlichen Kontamination führen kann. Die Unwissenheit über die spezifischen Bedürfnisse von Zölis und die unsachgemäße Handhabung von Lebensmitteln können zu Verdauungsproblemen, Bauchschmerzen und Durchfall führen. Solche "Glutenunfälle" beeinträchtigen leider die sportliche Leistungsfähigkeit und nicht selten geht damit ein Wettkampfabbruch einher.

Es ist daher wichtig, die Sensibilisierung und Schulung der Servicekräfte in Bezug auf Zöliakie und die sichere Zubereitung von glutenfreien Lebensmitteln zu verbessern.


Verbesserungen für zöliakiefreundliche Sportveranstaltungen erforderlich

Zöliakie-Betroffene stehen vor verschiedenen Herausforderungen im Zusammenhang mit der Verpflegung bei Sportveranstaltungen. Die begrenzte Verfügbarkeit von glutenfreien Optionen, die Schwierigkeiten bei der Planung und Vorbereitung der Verpflegung, die mangelnde Aufmerksamkeit seitens der Caterer und das Informationsdefizit der Servicekräfte können die Erfahrung beim Sportwettkampf beeinträchtigen.

Veranstalter, Caterer und Servicekräfte sollten sich stärker für die Bedürfnisse von Menschen mit Zöliakie sensibilisieren und entsprechende Maßnahmen ergreifen, um sicherzustellen, dass eine angemessene Verpflegung für alle Teilnehmer gewährleistet ist.



87 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page