top of page

Kombucha, fermentierte Lebensmittel & Co.

Als ich im November 2022 auf Bali war, konnte ich mir vor Kombucha und Super Fruit Shakes kaum retten. Den Unterschied zwischen einem Banana und Avocado Shake habe ich noch hinbekommen. Aber was ist ein Kombucha? Was sind fermentierte Getränke und wie sollen diese gesund für unseren Darm sein?


Was ist Kombucha?

Kombucha ist ein fermentiertes Getränk, das aus Tee und Zucker hergestellt wird und durch den Einsatz eines sogenannten "Kombucha-Pilzes" fermentiert wird. Es wird oft als gesundes Getränk angepriesen und enthält probiotische Bakterien, die gut für die Darmgesundheit sein sollen.

Der Kombucha-Pilz ist eine Symbiose aus Bakterien und Hefen, die als Schimmelpilz oder Schleimklumpen bekannt ist. Er ist ein wichtiger Bestandteil bei der Herstellung von Kombucha-Getränken, da er als eine Art "Starterkultur" fungiert und die Fermentation des Tees und Zuckers anstößt. Er besteht aus einer Zellulosematrix, die von Bakterien und Hefen bevölkert ist und den Namen "Mutter" oder "Kombucha-Pilz" trägt. Es ist wichtig zu erwähnen, dass der Kombucha-Pilz nicht tatsächlich ein Pilz ist, sondern ein symbiotisches Kollektiv von Bakterien und Hefen und wird oft auch als SCOBY (Symbiotic Colony of Bacteria and Yeast) bezeichnet.


Ist der Kombucha-Pilz gesund?

Obwohl der Gedanke, einen Schimmelpilz oder Schleimklumpen in seinem Getränk zu haben, für manche Menschen unappetitlich sein kann, wird Kombucha als gesundes Getränk betrachtet. Es enthält probiotische Bakterien, die gut für die Darmgesundheit sind, und kann helfen, das Immunsystem zu stärken. Während der Fermentationsprozess, der von dem Kombucha-Pilz gestartet wird, entstehen auch kleine Mengen an Alkohol und Kohlensäure, die das Getränk zusätzlich säuerlich und prickelnd machen.


Es ist wichtig zu beachten, dass Kombucha nicht für alle Menschen geeignet ist und dass manche Menschen empfindlich auf bestimmte Inhaltsstoffe reagieren können. Personen mit einer Geschichte von Immunschwäche, allergischen Reaktionen oder Autoimmunerkrankungen sollten vorsichtig sein und sich möglicherweise von dem Verzehr von Kombucha abhalten. Auch Schwangere und Stillende sollten vor dem Verzehr von Kombucha Rücksprache mit ihrem Arzt halten.


Fermentierte Lebensmittel allgemein sind eine gute Quelle für probiotische Bakterien und werden oft als gesund betrachtet.


Was sind fermentierte Lebensmittel?

Fermentierte Lebensmittel sind Lebensmittel, die durch Fermentation - einem natürlichen Prozess, bei dem Mikroorganismen wie Bakterien oder Hefen Zucker oder Stärke in Alkohol, Säure und andere Verbindungen umwandeln - hergestellt werden. Beispiele für fermentierte Lebensmittel sind Käse, Joghurt, Sauerkraut und Kimchi. Fermentierte Lebensmittel gelten als gesund, da sie probiotische Bakterien enthalten, die die Darmgesundheit fördern und das Immunsystem stärken können.


Was sind probiotische Bakterien?

Probiotische Bakterien sind lebende Mikroorganismen, die in bestimmten Lebensmitteln und Nahrungsergänzungsmitteln vorkommen und in den menschlichen Darm eingeschleust werden, um dort eine positive Wirkung auf die Gesundheit zu haben. Sie sind ähnlich wie die natürlichen Bakterien, die im Darm vorkommen und helfen, die Darmflora im Gleichgewicht zu halten.

4 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page