top of page

Entzündungshemmende Lebensmittel: Wie eine gesunde Ernährung Entzündungen im Körper reduzieren kann

Aktualisiert: 26. Mai 2023


Was sind entzündungshemmende Lebensmittel?

Entzündungshemmende Lebensmittel sind Lebensmittel, die entzündungshemmende Eigenschaften haben und dazu beitragen können, Entzündungen im Körper zu reduzieren. Eine Entzündungsreaktion ist eine normale Abwehrreaktion des Körpers auf Infektionen oder Verletzungen. Wenn die Entzündungsreaktion jedoch chronisch wird, kann sie zu einer Vielzahl von Erkrankungen führen, darunter Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes, Krebs und Autoimmunerkrankungen.


Entzündungshemmende Lebensmittel enthalten häufig Antioxidantien, Polyphenole, Omega-3-Fettsäuren und andere bioaktive Verbindungen, die dazu beitragen können, Entzündungen zu reduzieren. Dazu gehören unter anderem fettreicher Fisch, Nüsse, Samen, grünes Blattgemüse, Beeren, Kurkuma, Ingwer und Olivenöl. Eine entzündungshemmende Ernährung kann dazu beitragen, das Risiko von chronischen Entzündungserkrankungen zu reduzieren und die allgemeine Gesundheit zu verbessern.


Wieso sind entzündungshemmende Lebensmittel für Menschen mit Zöliakie so wichtig?


Entzündungshemmende Lebensmittel sind für Menschen mit Zöliakie wichtig, da diese Erkrankung oft mit einer erhöhten Entzündungsreaktion im Körper einhergeht. Die entzündliche Reaktion im Darm führt dazu, dass das Immunsystem gegen den eigenen Körper kämpft, was zu Schäden an der Darmschleimhaut und Symptomen wie Durchfall, Bauchschmerzen und Blähungen führen kann.


Eine entzündungshemmende Ernährung kann dazu beitragen, die Entzündungsreaktion im Körper zu reduzieren und die Symptome zu lindern. Hier sind einige Beispiele für entzündungshemmende Lebensmittel:

  1. Grünes Blattgemüse wie Spinat und Grünkohl

  2. Fettreicher Fisch wie Lachs und Makrele, die reich an Omega-3-Fettsäuren sind

  3. Obst wie Beeren, Orangen und Äpfel

  4. Gewürze wie Kurkuma, Ingwer und Knoblauch

  5. Nüsse und Samen wie Walnüsse, Leinsamen und Chiasamen

  6. Vollkornprodukte wie Hafer, brauner Reis und Quinoa

Wie kann ich durch Ernährung meine Entzündungen im Körper runterfahren?

Eine entzündungshemmende Ernährung kann dazu beitragen, die Entzündungsreaktion im Körper zu reduzieren und die Gesundheit zu verbessern. Hier sind einige Tipps, wie du durch Ernährung deine Entzündungen im Körper reduzieren kannst:

  1. Konsumiere mehr pflanzliche Lebensmittel: Obst, Gemüse, Vollkornprodukte, Hülsenfrüchte, Nüsse und Samen sind alle reich an Nährstoffen und entzündungshemmenden Verbindungen wie Antioxidantien, Flavonoiden und Ballaststoffen. Versuche, mindestens fünf Portionen Obst und Gemüse pro Tag zu essen und wähle Vollkornprodukte anstelle von raffinierten Kohlenhydraten.

  2. Füge entzündungshemmende Lebensmittel hinzu: Es gibt bestimmte Lebensmittel, die besonders entzündungshemmend sind, wie zum Beispiel fettreicher Fisch, Olivenöl, Kurkuma, Ingwer, Knoblauch und Beeren. Füge diese Lebensmittel regelmäßig zu deiner Ernährung hinzu.

  3. Vermeide entzündungsfördernde Lebensmittel: Raffinierte Kohlenhydrate, Zucker, Transfette und verarbeitete Lebensmittel können alle Entzündungen im Körper fördern. Versuche, diese Lebensmittel zu reduzieren oder ganz zu vermeiden.

  4. Achte auf deine Fettzufuhr: Transfette und gesättigte Fette können Entzündungen fördern, während ungesättigte Fette entzündungshemmende Eigenschaften haben. Versuche, deine Fettzufuhr aus gesunden Quellen wie Nüssen, Samen, Avocado und Fisch zu beziehen.

  5. Trinke genug Wasser: Dehydration kann Entzündungen im Körper fördern. Stelle sicher, dass du genug Wasser trinkst, um deinen Körper hydratisiert zu halten.

Top 6 entzündungshemmende Lebensmittel


  1. Fettreicher Fisch (z. B. Lachs, Makrele): Fettreicher Fisch enthält Omega-3-Fettsäuren, die entzündungshemmende Eigenschaften haben und die Freisetzung von Entzündungsmolekülen im Körper reduzieren können.

  2. Beeren (z. B. Blaubeeren, Himbeeren): Beeren enthalten Antioxidantien und Flavonoide, die entzündungshemmende Wirkungen haben und die oxidative Schädigung im Körper reduzieren können.

  3. Grünes Blattgemüse (z. B. Spinat, Grünkohl): Grünes Blattgemüse enthält Antioxidantien und Flavonoide, die entzündungshemmende Eigenschaften haben und die Entzündung im Körper reduzieren können.

  4. Nüsse (z. B. Walnüsse, Mandeln): Nüsse enthalten gesunde Fette, Antioxidantien und Polyphenole, die entzündungshemmende Eigenschaften haben und die Entzündung im Körper reduzieren können.

  5. Kurkuma: Kurkuma enthält den Wirkstoff Curcumin, der starke entzündungshemmende Eigenschaften hat und die Entzündung im Körper reduzieren kann.

  6. Ingwer: Ingwer enthält Gingerole und Shogaole, die entzündungshemmende Eigenschaften haben und die Entzündung im Körper reduzieren können.

Fazit zur entzündungshemmenden Ernährung

Ein entzündungshemmender Ernährungsstil kann dazu beitragen, Entzündungen im Körper zu reduzieren und das Risiko von chronischen Erkrankungen zu senken. Es gibt viele Lebensmittel, die entzündungshemmende Eigenschaften haben, wie zum Beispiel fettreicher Fisch, Beeren, grünes Blattgemüse, Nüsse, Kurkuma und Ingwer. Durch die Integration dieser Lebensmittel in die tägliche Ernährung können wir eine ausgewogene und gesunde Ernährung erreichen, die dazu beiträgt, unsere allgemeine Gesundheit und unser Wohlbefinden zu verbessern.


Wenn du auf der Suche nach ein paar glutenfreien gesunden Gerichten bist, lade dir gerne mein kostenloses Rezeptbuch herunter.

11 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page