top of page

In Leichtigkeit leben mit Zöliakie

Aktualisiert: 1. Juni 2023

Dein Schritt-für-Schritt-Leitfaden für ein beschwerdefreies Leben


Ich weiß aus eigener Erfahrung, wie herausfordernd es sein kann, mit Zöliakie zu leben und täglich auf glutenhaltige Lebensmittel zu verzichten.


Ich verstehe auch, dass Zöliakie oft mit einer Vielzahl von Symptomen einhergeht, die das tägliche Leben beeinträchtigen können.


Aus diesem Grund habe ich diesen Leitfaden erstellt, um dir eine einfache und praktische Struktur zur Verfügung zu stellen, die dir dabei helfen kann, deine Symptome zu lindern und ein gesünderes Leben zu führen.


Dieser Leitfaden bietet dir sechs Schritte, die du befolgen kannst, um eine gesunde Ernährung einzuhalten, Stress zu reduzieren, Nährstoffe zu optimieren und deine Darmgesundheit zu verbessern.


Ich weiß aus eigener Erfahrung, dass es schwierig sein kann, all diese Aspekte im Auge zu behalten, wenn man mit Zöliakie lebt. Deshalb habe ich diesen Leitfaden so gestaltet, dass er einfach zu befolgen ist und dich Schritt für Schritt durch den Prozess führt.


Mein Ziel ist es, dir die Werkzeuge und Informationen zu geben, die du brauchst, um ein gesünderes Leben zu führen und deine Zöliakie-Symptome zu lindern. Ich hoffe, dass dir dieser Leitfaden dabei helfen wird, dieses Ziel zu erreichen, sodass du die Vorteile eines gesunden Lebens in vollen Zügen genießen kannst.



Giftstoffe eliminieren - Reinige deinen Körper und befreie ihn von toxischen Substanzen


Wenn du an Zöliakie leidest, ist es besonders wichtig, deinen Körper von giftigen Substanzen zu befreien. Durch die Unverträglichkeit von Gluten ist dein Darm bereits geschwächt und empfindlicher als bei Menschen ohne Zöliakie.


Wenn du deinen Körper jedoch auch noch Giftstoffen aussetzt, kann dies deine Gesundheit weiter beeinträchtigen und Symptome wie Müdigkeit, Kopfschmerzen oder Hautprobleme verstärken.


Deshalb ist es so wichtig, zu wissen, wie du deinen Körper von schädlichen Substanzen befreist und so deine Gesundheit unterstützt.


Indem du Giftstoffe eliminierst, kannst du deinem Darm die Chance geben, sich zu regenerieren und deine Symptome zu lindern. Ich unterstütze dich dabei, diesen wichtigen Schritt zu gehen und zeigen dir, wie du deine Gesundheit nachhaltig verbessern kannst.


Giftstoffe eliminieren - Was kannst du tun?

Fang klein an und nimm nach und nach Änderungen vor, da ein Schritt zum nächsten führt und so eine positive Veränderung bewirkt.


  • Iss Bio-Lebensmittel: Bio-Lebensmittel sind frei von schädlichen Pestiziden und synthetischen Düngemitteln, die sowohl für den menschlichen Körper als auch für die Umwelt schädlich sein können. Bio-Lebensmittel werden auch unter strengeren Standards angebaut und können einen höheren Nährwert haben. Wenn möglich, solltest du versuchen, so viele Bio-Lebensmittel wie möglich zu essen, um deinen Körper und die Umwelt zu schützen.

  • Ersetze herkömmliche Haushalts- und Körperpflegeprodukte: Es ist wichtig, herkömmliche Haushalts- und Körperpflegeprodukte durch natürliche Alternativen zu ersetzen, da viele herkömmliche Produkte bedenkliche Inhaltsstoffe enthalten können, die unsere Gesundheit und die Umwelt belasten können. Indem wir auf Produkte mit minimalen synthetischen Zusätzen achten oder sogar unsere eigenen natürlichen Reinigungs- und Pflegeprodukte herstellen, können wir dazu beitragen, unsere Exposition gegenüber schädlichen Chemikalien zu verringern und eine gesündere, nachhaltigere Lebensweise zu fördern.

  • Ersetze deine alten Plastikbehälter durch Glas oder Edelstahl, um gesundheitliche Bedenken zu minimieren und die Umweltbelastung zu reduzieren. Plastik kann schädliche Chemikalien freisetzen, die in deine Lebensmittel gelangen können. Zudem ist Plastik schwer abbaubar und trägt zur Verschmutzung unserer Umwelt bei. Glas und Edelstahl sind dagegen langlebig und können immer wieder verwendet werden, ohne das Risiko von Schadstoffen. Es ist eine einfache Änderung, die langfristig große Auswirkungen auf deine Gesundheit und die Umwelt haben kann.


Ernährung - Nähre deinen Körper und heile von innen heraus


Wenn du an Zöliakie leidest, kann eine gezielte Ernährung dabei helfen, deinen Körper von giftigen Substanzen zu befreien und ihn mit wichtigen Nährstoffen zu versorgen. Indem du Nahrungsmittel wählst, die frei von Gluten und anderen schädlichen Inhaltsstoffen sind, kannst du deinem Darm die Chance geben, sich zu regenerieren und deine Symptome zu lindern.


Eine gesunde Ernährung, die reich an Ballaststoffen, Proteinen, Vitaminen und Mineralstoffen ist, kann dazu beitragen, deinen Körper zu entgiften und ihn von Giftstoffen zu befreien. Indem du dich auf Nahrungsmittel wie Obst, Gemüse, Vollkornprodukte, Hülsenfrüchte und mageres Fleisch konzentrierst, versorgst du deinen Körper mit wichtigen Nährstoffen und trägst dazu bei, dass er optimal funktionieren kann.


Du wirst lernen, wie du deine Ernährung so anpassen kannst, dass sie deinem Körper dabei hilft, sich von toxischen Substanzen zu befreien und deine Gesundheit zu verbessern.


Ernährung - Was kannst du tun?

Da du bereits auf Gluten verzichtest, gibt es weitere Lebensmittel, die du aus deiner Ernährung streichen oder reduzieren solltest, um deine Gesundheit zu unterstützen, wenn du immer noch Beschwerden hast. Im Folgenden werde ich dir zeigen, welche Lebensmittel du vermeiden oder in Maßen konsumieren solltest, um deinem Körper die bestmögliche Nahrung zu geben und ihn bei der Heilung von Zöliakie-Schäden zu unterstützen.

  • Folgende Lebensmittel solltest du entweder komplett meiden oder stark reduzieren: Milchprodukte, Zucker, verarbeitete Lebensmittel, Fast Food, Lektine, Schweinefleisch, Alkohol und Koffein. Bitte beachte, dass diese Lebensmittel den Darm negativ beeinflussen können und somit eine optimale Gesundheit beeinträchtigen.

  • Glutenfrei bedeutet nicht gleich gesünder: Es ist wichtig zu beachten, dass viele glutenfreie Produkte oft mit zusätzlichem Zucker und Fett versehen sind, um das Fehlen von Gluten auszugleichen. Diese Produkte können oft sehr verlockend sein, da sie als Alternative für Menschen mit Zöliakie dienen sollen. Doch nur weil ein Produkt glutenfrei ist, bedeutet dies nicht automatisch, dass es auch gesund ist.


In der Tat können diese Produkte sogar ungesünder sein als ihre glutenhaltigen Pendants, da sie oft mehr Zucker, Fett und Kalorien enthalten. Es ist daher ratsam, die Zutatenliste sorgfältig zu überprüfen und sich nicht von "glutenfrei" als Marketing-Argument blenden zu lassen. Eine ausgewogene Ernährung mit einer Vielfalt an natürlichen Lebensmitteln ist immer noch die beste Option, um deinen Körper mit allen notwendigen Nährstoffen zu versorgen und deinen gesamten Stoffwechsel zu unterstützen.



Sport treiben - Bewege deinen Körper und fördere deine Gesundheit


Regelmäßige körperliche Aktivität ist ein wichtiger Bestandteil eines gesunden Lebensstils. Durch Sport und Bewegung kann dein Körper gestärkt und dein Wohlbefinden verbessert werden. Es kann auch dazu beitragen, das Risiko von Herzerkrankungen, Diabetes und anderen chronischen Erkrankungen zu reduzieren.


Bewegung und Sport können einen großen Einfluss auf deine Gesundheit und dein Wohlbefinden haben. Sie helfen nicht nur, dein Gewicht zu kontrollieren und deine körperliche Fitness zu verbessern, sondern können auch deine Stimmung heben und das Risiko chronischer Krankheiten reduzieren.


Konzentriere dich auf Sportarten und Übungen, die dir Freude bereiten und die du in deinen Alltag integrieren kannst.


Sport treiben - Was kannst du tun?

Eine regelmäßige Bewegung kann dabei helfen, das Risiko von chronischen Krankheiten zu reduzieren, die körperliche Fitness und das körperliche Wohlbefinden zu verbessern sowie das Risiko von Stress und Depressionen zu senken. Wenn du Schwierigkeiten hast, dich jeden Tag zu bewegen, gibt es einige einfache Tipps, die dir helfen können, körperliche Aktivität in deinen Alltag zu integrieren.


  • Finde eine Aktivität, die dir Spaß macht: Die beste Möglichkeit, sich jeden Tag zu bewegen, besteht darin, eine Aktivität zu finden, die dir Spaß macht. Wenn du gerne draußen bist, versuche es mit einem Spaziergang oder einer Fahrradtour. Wenn du lieber drinnen bist, kannst du Yoga oder Pilates ausprobieren. Das Wichtigste ist, dass du eine Aktivität findest, die du genießt, damit es dir leichter fällt, sie in deinen Alltag zu integrieren.

  • Integriere Bewegung in deine täglichen Routinen: Es ist nicht immer möglich, Zeit für eine volle Stunde Training zu finden. Aber es gibt viele Möglichkeiten, wie du körperliche Aktivität in deinen Alltag integrieren kannst. Ein paar Beispiele: Wenn du den Bus oder die Bahn nimmst, steige eine Haltestelle früher aus und gehe den Rest des Weges zu Fuß. Stehe öfter auf, um dich zu bewegen und Stretching-Übungen zu machen, wenn du einen Bürojob hast. Oder mache eine kleine Fitnessroutine vor dem Fernseher, während du deine Lieblingsserie anschaust. So kannst du Bewegung in deine täglichen Routinen integrieren, ohne dass du extra Zeit dafür aufwenden musst.

Umfeld analysieren und toxische Verhältnisse auflösen Schaffe eine gesunde Umgebung für Körper und Geist


Es ist nicht nur wichtig, deinen Körper von giftigen Substanzen zu befreien, sondern auch eine gesunde Umgebung für Körper und Geist zu schaffen. Toxische Verhältnisse in deinem Arbeitsumfeld, deinen Beziehungen und deiner Umgebung können sich negativ auf deine Gesundheit auswirken und deine Symptome verschlimmern. Deshalb ist es wichtig, zu lernen, wie du dein Umfeld analysieren und toxische Verhältnisse auflösen kannst, um eine gesunde Umgebung für Körper und Geist zu schaffen.


Indem du Stressfaktoren minimierst, Techniken zur Stressbewältigung erlernst und dein Umfeld positiv veränderst, kannst du deine Gesundheit und dein Wohlbefinden verbessern. Mit smarten Tipps und Techniken kannst du dir eine gesunde Umgebung schaffen und dein Umfeld so gestalten, dass es dich positiv beeinflusst und deine Genesung fördert.


Umfeld analysieren und toxische Verhältnisse auflösen - Was kannst du tun?

Freunde/Familie:

  • Kommuniziere offen: Wenn es ein Problem gibt, sprich es an und versuche, eine Lösung zu finden. Eine offene und ehrliche Kommunikation kann helfen, Missverständnisse zu vermeiden und Beziehungen zu stärken.

  • Setze Grenzen: Wenn du das Gefühl hast, dass du überfordert bist oder dass jemand deine Grenzen überschreitet, sei mutig und setze klare Grenzen. Es ist wichtig, deine eigenen Bedürfnisse zu erkennen und dich um dich selbst zu kümmern.

  • Verbringe Zeit mit den Menschen, die dir wichtig sind: Nimm dir Zeit für Freunde und Familie, um Beziehungen zu pflegen und gemeinsame Erlebnisse zu teilen. Gemeinsame Erlebnisse können helfen, Bindungen zu stärken und Stress abzubauen.


Umfeld:

  • Schaffe eine aufgeräumte und saubere Umgebung: Eine saubere und aufgeräumte Umgebung kann helfen, Stress abzubauen und das Wohlbefinden zu verbessern. Nimm dir Zeit, um deine Umgebung aufzuräumen und zu organisieren.

  • Umgebe dich mit positiven Menschen: Umgebe dich mit Menschen, die dich unterstützen und motivieren. Vermeide Menschen, die negativ sind oder dich herunterziehen.

  • Nimm dir Zeit für Natur: Gehe nach draußen, um frische Luft und Sonnenlicht zu tanken. Zeit in der Natur kann helfen, Stress abzubauen und die Stimmung zu verbessern.


Nährstoffe für deine Darmgesundheit - Der Schlüssel zur Stärkung deines Körpers


Ein gesunder Darm ist der Schlüssel zu einem starken Körper und einer gestärkten Gesundheit. Unser Darm spielt eine entscheidende Rolle bei der Verdauung, Aufnahme von Nährstoffen und der Abwehr von Krankheitserregern. Tatsächlich ist der Darm eng mit unserem Immunsystem verbunden und beeinflusst maßgeblich unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden.


Ein gestörter Darm kann zu verschiedenen Problemen führen, wie beispielsweise Verdauungsstörungen, Nährstoffmangel, erhöhte Anfälligkeit für Infektionen und entzündliche Erkrankungen. Menschen mit Zöliakie sind besonders anfällig für Darmprobleme, da ihr Körper Gluten nicht richtig verarbeiten kann.


Indem wir unseren Darm gesund halten, können wir die Aufnahme von Nährstoffen optimieren, das Immunsystem stärken und Entzündungen reduzieren.


Nährstoffe für deine Darmgesundheit - Was kannst du tun?

  • Eine gesunde Darmflora: Um die Gesundheit deines Darms zu fördern, gibt es verschiedene Maßnahmen, die du ergreifen kannst. Eine ausgewogene Ernährung ist dabei von großer Bedeutung. Achte darauf, dass deine Mahlzeiten reich an Ballaststoffen, Proteinen, Vitaminen und Mineralstoffen sind. Ballaststoffe helfen dabei, eine gesunde Darmflora aufrechtzuerhalten und die Verdauung zu verbessern. Du findest sie in Lebensmitteln wie Vollkornprodukten, Obst, Gemüse, Hülsenfrüchten und Nüssen.

  • Probiotische Lebensmittel sind ebenfalls förderlich für die Darmgesundheit. Diese enthalten lebende Bakterienstämme, die den Darm besiedeln und für eine gesunde Verdauung sorgen. Joghurt, Sauerkraut, Kimchi und Kefir sind einige Beispiele für probiotische Lebensmittel. Alternativ kannst du auch probiotische Nahrungsergänzungsmittel in Betracht ziehen, um deine Darmflora zu unterstützen.

  • Zusätzlich zu einer gesunden Ernährung kann die Einnahme von bestimmten Nahrungsergänzungsmitteln sinnvoll sein. Nährstoffe wie Omega-3-Fettsäuren, Vitamin D, Zink etc. können eine positive Wirkung auf die Darmgesundheit haben.

  • Menschen mit Zöliakie sollten besonders darauf achten, ausreichend Eisen- und Vitamin B12-Quellen in ihre Ernährung einzubeziehen, da diese Nährstoffe aufgrund von Malabsorption und möglichen Schäden am Dünndarm möglicherweise nicht optimal aufgenommen werden.

Darmstabilisierung und Reinigung - Grundlage für eine gesunde Körperheilung


Ein gesunder Darm ist von entscheidender Bedeutung für die Gesundheit unseres gesamten Körpers, insbesondere bei Zöliakie. Wenn es darum geht, deinen Körper von den Schäden der Krankheit zu heilen, ist die Stabilisierung und Reinigung deines Darms ein wichtiger Schritt.


Die Stabilisierung und Reinigung deines Darms legt eine solide Grundlage für eine gesunde Körperheilung bei Zöliakie. Indem du deinen Darm auf gesunde Art und Weise reinigst und stabilisierst, förderst du die Regeneration und Stärkung deines Körpers von innen heraus. Es gibt verschiedene praktische Maßnahmen, die du ergreifen kannst, um deinen Darm zu pflegen und zu unterstützen, um ein Leben ohne die Belastungen von Zöliakie-Symptomen zu führen.


Darmstabilisierung und Reinigung - Was kannst du tun?

  • Ballaststoffreiche Ernährung: Achte darauf, dass deine Mahlzeiten reich an ballaststoffreichen Lebensmitteln sind, wie Vollkornprodukten, Obst, Gemüse, Hülsenfrüchten und Nüssen. Ballaststoffe unterstützen eine gesunde Darmflora, verbessern die Verdauung und fördern die Stabilisierung deines Darms.

  • Eine Darmkur oder Darmreinigung ist eine Methode, um den Darm von Ablagerungen, Toxinen und ungesunden Bakterien zu reinigen und das Gleichgewicht der Darmflora wiederherzustellen. Es gibt verschiedene Ansätze und Methoden zur Durchführung einer Darmkur, von speziellen Ernährungsplänen bis hin zur Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln.

  • Eine Darmkur kann besonders für Menschen mit Zöliakie hilfreich sein, da sie dabei helfen kann, den Darm von möglichen Rückständen von glutenhaltigen Lebensmitteln zu reinigen und die Regeneration des Darms zu fördern. Es ist jedoch wichtig, eine Darmkur unter Anleitung eines Fachmanns oder einer Fachfrau durchzuführen, um sicherzustellen, dass sie zu deinen individuellen Bedürfnissen und Voraussetzungen passt.

  • Ausreichend gutes Wasser trinken: Achte darauf, ausreichend Wasser zu trinken, um deinen Darm ausreichend zu hydrieren und die Verdauung zu unterstützen. Dein Körper benötigt ausreichend Flüssigkeit, um Abfallstoffe auszuscheiden und den Darm gesund zu halten.

Eine Checkliste mit allen Schritten erhältst du hier.


Zöliakie? Glutenfrei, aber immer noch Beschwerden? Schluss damit! ​


In diesem Leitfaden hast du einen kleinen Einblick in die wichtigsten Schritte zur Linderung von Zöliakie-Beschwerden erhalten.


Es gibt jedoch noch viel mehr zu entdecken und zu lernen, um ein wirklich beschwerdefreies Leben zu führen.


Wenn du tiefer in das Thema eintauchen und einen umfassenden 6-Schritte-Plan kennenlernen möchtest, lade ich dich ein, meinen Online-Kurs "GESUND leben mit Zöliakie: Dein 6-Schritte-Plan" zu entdecken.


Dort erhältst du detaillierte Anleitungen, Expertenwissen und unterstützende Materialien, um deine Gesundheit und Lebensqualität zu verbessern.


Wenn du deine Gesundheit auf die nächste Stufe bringen willst, dann melde dich noch heute für meinen Online-Kurs an und beginne deine Reise zu einem beschwerdefreien Leben mit Zöliakie: glutenrevolution.com/zoeli-academy



Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page